Generic SOAP Client

Dieser Text beschreibt den Aufruf eines Web Service mit unserem generischen SOAP Client am Beispiel des "Euro 2008 Football Championships" Service.

Abbildung 1 zeigt die Startseite des generischen Clients. Für den Aufruf des Service genügt die Angabe eines WSDL Dokumentes über eine URL. In unserem Fall ist das die URL: http://euro2008.dataaccess.eu/footballpoolwebservice.wso?WSDL Mit einem Klick auf "start" wird mit dem Parsen des WSDL-Dokumentes begonnen und es erscheint eine Liste mit den Operationen des Service.


Abbildung 1: Startseite des generischen Clients

Aus der Liste mit den Operationen des "Euro 2008 Football Championships" Web Service kann man durch Anklicken eine Operation auswählen. Wir entscheiden uns in unserem Beispiel für die "AllDefenders"-Operation.


Abbildung 2: Liste mit allen Operationen

Der Client erzeugt aus dem Schema der WSDL-Datei eine Input-Message im XML-Format für eine SOAP-Nachricht, welche als Anfrage an den "Euro 2008 Football Championships" Web Service dient. Um die Anfrage zu komplettieren, ersetzen wir nur noch im Element "CountryName" den Wert "XXX" durch ein Land, welches an der EM teilnimmt. Durch einen Klick auf "call" senden wir die SOAP Anfrage an den Service. Im Beispiel haben wir uns dafür entschieden den Wert Germany anzugeben.


Abbildung 3: XML Input-Message in SOAP-Form

Als Antwort wird eine SOAP-Response generiert und versendet, welche uns im SOAP-Body, alle Verteidiger des angefragten Landes auflistet. Im Beispiel werden alle Verteidiger für "Germany" aufgelistet, wie der Abbildung 4 zu entnehmen ist.


Abbildung 4: SOAP-Response

Ein generischer Client ist kein Ersatz für einen von Hand programmierten SOAP Client. Mit dem generischen Client können jedoch öffentliche Web Services getestet werden, bevor man sich die Mühe macht einen Client selbst zu erstellen. Er bietet sich auch für die Fehlersuche und während der Entwicklung an.