Vortrag: Lean SOA - Abspecken senkt das Infarktrisiko

Anlass: OIO Hauskonferenz zu Java, XML und OpenSource am 16. Dezember 2010

Bei einem Infarkt kommt es zur Unterversorgung in einem System. Diese Unterversorgung kann eine Schädigung oder sogar das Absterben von ganzen Projekten verursachen. Die Hauptrisikofaktoren für eine Erkrankung sind:

  • Projekthochdruck
  • Übergewichtige Prozesse und Vorgehensweisen
  • Architektur-Verfettung
  • Bewegungsmangel der Dienste
  • Stress im Betrieb und Überlastung zentraler Systeme
  • Übermäßiger Konsum von Ausnahmen
  • Nichtbeachtung von Konzepten und Philosophien

Im Vortrag werden Möglichkeiten zur Prävention vorgestellt. Ferner werden Therapien beschrieben die zeigen, wie eine SOA eine gesunde und agile Form wieder erlangen kann. Eine schlanke SOA führt darüber hinaus zu mehr Flexibilität und Leistungsfähigkeit.

Der zweite Teil des Vortrags widmet sich der lean SOA Governance mit open source Werkzeugen. Am Beispiel der Membrane Registry und des Membrane Routers wird gezeigt, wie man minimalinvasiv eine SOA überwachen kann.

Referent: Thomas Bayer, Heilpraktiker und Software Architekt

Zielgruppe: Entwickler, Architekten, Projektleiter, SOA Experten, Internisten

Folien zum SOA Strategie Vortrag (3.318 kb)