Schulung zur Entwicklung mit Komponenten am Beispiel von JBI, OSGi, SCA und Spring (Nachricht vom 17.07.)

Es ist selbstverständlich, dass größere Anwendungen in mehrere Komponenten aufgeteilt werden. Weniger selbstverständlich ist die Wahl für das richtige Komponentenframework bzw. die Wahl für die passenden Standards. Dem Architekten im Java Umfeld stehen folgende Alternativen zur Auswahl:

  • Das Dependency Injection Framework Spring
  • Die Service Component Architecture
  • Das OSGi-Framework
  • Der Standard zur Integration mit Java: JBI
  • Java Module System JSR 277 und Superpakete JSR 294
  • Das Buildtool Maven2 in Verbindung mit Continuum
Dass die Alternativen auch noch kombiniert werden können macht die Sache auch nicht leichter. Orientierung bietet unser Seminar am 28.-29. August 2008 in Mannheim.

<< Web basierter SOAP ClientAxis2, CXF und JAX-WS/Metro im Vergleich >>

Index